Cajon Noten

Wenn du Cajon Noten suchst, findest du im Internet zahlreiches Lernmaterial, das das Cajon spielen von A bis Z erklärt. Ergänzend dazu gibt es dezidierte Noten und Lieder speziell für das Cajon spielen. Welche dabei zu empfehlen sind, liest du hier.

Erlebnis Cajon Songbook von Uwe Pfauch

Uwe Pfauch ist ein bekannter Cajon und Boomwhacker Spieler aus Deutschland. Er hat studiert und ist als Schlagzeug- und Perkussionslehrer tätig. Er greift auf jahrelange Erfahrung als Workshop-Leiter, Dozent, Fortbildner, Musiker mit Bühnenerfahrung, Produzent und Autor zurück. Sein Wissen fließt in vielen Werken, darunter auch dem Cajon Songbook mit ein.

Das Songbook* erscheint im HAGE Musikverlag und wird mit inkludierter MP3 CD geliefert. 10 moderne Songs werden dabei ohne Vorkenntnisse in verschiedenen Stilrichtungen vorgestellt. Interessant ist dabei, dass das Songbook von Uwe Pfauch ohne Noten auskommt und somit für Einsteiger ideal geeignet ist.

Unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen erleichtern zusätzlich das Spielen und steigern den Lernerfolg. Das Inhaltsverzeichnis reicht von der richtigen Haltung über Snare, Bass und ersten Erklärungen bis hin zu den Songs. Die Spielweisen sind hierbei in Form von Bildern und einer Zeichenerklärung in Form von Snare, Bass und Pausenzeichen erklärt.

Mit Abmessungen von 20,7 und 29,7 cm erfüllt es defakto die Größe A4 und passt damit ideal in Schultaschen oder ins Regal. Erhältlich auf Amazon*.  

The Groove Sign Book – Drums & Cajon ohne Noten von Christian Partsch

Das Groove Sign Book* ist von Christian Partsch verfasst. 1971 geboren studierte er in München Schlagzeug und startete mit 21 Jahren als Solo-Pauker. Es folgte das Meisterklassenstudium in Stuttgart und 2011 die Gründung der ersten Cajon Schule im Internet. Christian Partsch verfügt daher über langjährige Erfahrung in der Perkussionswelt, was sich in seinem Schaffen wiederspiegelt.

Insgesamt 335 Grooves für Drums und Cajons sind dabei in Deutsch und Englisch aufgearbeitet. Auch ohne Notenkenntnisse eignet sich dieses Buch auch für Anfänger, da es mit drei grundsätzlichen Symbolen den Rhythmus angibt und mit Kreis oder Rechteck Bass und Snare andeutet. Zu bestellen ist das Groove Sign Book auf Amazon*.

Warum Zeichen statt Cajon Noten?

Die meisten Kajon Lehrbücher, Lernmaterialien und Liedersammlungen arbeiten ohne klassische Noten. Doch warum ist das so? Das hat mehrere Gründe. Zum einen sind Werke durch den Komponisten geschrieben und unterliegen daher dem Urheberrecht. Es ist also nicht möglich ein bekanntes Flamenco Lied in Noten einfach zu kopieren und dann in einem Buch zu veröffentlichen. Anders verhält sich dies bei eigenen Werken, jedoch ist das selten der Fall, dass ein Kajon Spieler soviele Eigenkompositionen hat, dass er daraus ein Buch machen kann.

Der zweite Grund ist eher ein praktischer. Das Kajon spielen eignet sich für Anfänger. Meist sind das nicht nur Kajon Anfänger, sondern Musik-Anfänger und haben noch nie Noten gesehen. Um also schnell ein Erfolgserlebnis zu bekommen, bietet es sich an das Kajon spielen ohne Noten zu erklären um es auch Kindern zu ermöglichen. Hier haben sich Zeichen und bildliche Darstellungen durchgesetzt.

Fazit

Cajon spielen ist leichtgemacht. Sowohl das Kajon Songbook von Uwe Pfauch*, als auch das Groove Sign Book* von Christian Partsch bieten sehr gut aufbereitetes Material zum Mitspielen und Mithören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.