Sitztrommel Kinder Modelle

Die Cajon kann zu einem Musikinstrument werden, das auch Kindern viel Spaß macht. Denn die ersten Schritte auf der Cajon zu musizieren sind recht einfach und führen zu flotten Erfolgserlebnissen. Genauso, wie Kinder eben gerne lernen. Die Sitztrommel Kinder Modelle ist ein hervorragendes Musikinstrument für Einsteiger* und sie ist im Vergleich zu anderen Instrumenten nicht teuer.

Passend zur Körpergröße der Kinder

Kinder-Cajones* werden in der passenden Größe für die Kinder angeboten. Das ist wichtig, denn die Füße des Cajon-Spielers sollten immer den Boden berühren. Anderenfalls entsteht ein eher unklarer und „verwackelter“ Sound. Die Cajon sollte aber auch nicht zu niedrig sein. Die Füße des Kindes stehen sonst immer im Weg. Wenn dein Kind heranwächst und weiterhin Spaß daran hat, auf der Cajon zu spielen, dann kommt irgendwann der Zeitpunkt, dass die Cajon mitwachsen muss. Das bedeutet, eine größere Cajon zu kaufen. Das kleinere Musikinstrument kannst du dann an den nächst kleinen Nachwuchs weitervererben.

Der Spaß an den Sitztrommel Kinder Modellen steht im Vordergrund

Die Cajon ist ein prima Musikinstrument und spielerisch zu musizieren. Es ist nicht nötig komplexe Handsätze oder Noten zu lernen. Der Spaß darf im Vordergrund stehen. Dein Kind kann die Grundtakte klopfen und damit ein bisschen experimentieren. Das macht Spaß, das bring Erfolgserlebnisse. Ein Musiklehrer ist nicht unbedingt nötig, um Fortschritte auf der Cajon zu machen. Das Trommeln in der Gruppe macht auf jeden Fall viel mehr Spaß als ein verbissener Einzelunterricht. Es gibt Lehrbücher, in denen die Takte und Rhythmen abgebildet sind und auch Tutorials aus dem Internet.

Was kosten Sitztrommel Kinder Modelle?

Manche Cajones für Kinder werden schon ab 50 Euro verkauft. Die Kinder-Cajones von Markenherstellern werden ab 80 Euro* angeboten. Wer noch etwas mehr Geld sparen möchte, für den bieten sich auch Cajon-Bausätze an. Wenn dein Kind schon etwas älter ist, dann kann der Bau der Cajon auch zu einer gemeinsamen Bastelstunde werden. Auch Cajones mit lustigen Tiermotiven* oder anderen Bildern werden angeboten. Für das reine Musizieren ist das zwar irrelevant, aber diese Individualisierung macht die Cajon für dein Kind vielleicht besonders interessant. Ihr könnt die Cajon auch selbst bemalen oder optisch gestalten. Der Klang der Cajon wird dadurch in aller Regel nicht beeinflusst.

Übung macht den Meister

Ein paar einfache Rhythmen sind auf der Cajon schnell gelernt und schnell gespielt. Doch wie geht es dann weiter? Beobachte, wie nachhaltig das Interesse deiner Kinder an der Cajon ist. Wird das Instrument nur die ersten Tage genutzt oder entwickelt dein Kind dauerhaftes Interesse am Musizieren. Daran kannst du auch anknüpfen, ob dein Kind über musikalisches Talent und Interesse verfügt. Was vielleicht auch eine wichtige Beobachtung ist, bevor du einmal in ein teureres Musikinstrument investierst. Und das ist eine Beobachtung, an der du nicht vorbeikommst. Denn du wirst es hören, wenn dein Kind mit der Cajon übt. Vielleicht macht ihr auch gemeinsame Musikstunden daraus?

Wenn die Familie zusammen musiziert, dann macht das Cajon-Spielen noch viel mehr Spaß. Wie wäre es in diesem Zusammenhang mit jeweils einer weiteren Cajon auch für Mama und Papa*?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.