E Cajon

Der klassische Trommelhocker ist eine einfache Holzbox, der über die Jahre durch das Snare-Element erweitert wurde. Doch einigen Herstellern ist das nicht genug. So kam es, dass in Zeiten der elektronischen Musik auch E Cajon Modelle nicht lange auf sich warten ließen. Doch was ist eine E Cajon eigentlich und welches Produkt ist zu empfehlen?

Warum ist eine E Cajon eine gute und preiswerte Wahl?

Eine E Cajon ist eine elektronisch unterstützte Cajon, die es ermöglicht, ein breites Soundspektrum zu bedienen und dabei auch Geld zu sparen. Die ursprüngliche Kajon bestand nämlich nur aus einer Box, die beschlagen wurde und damit defakto immer den gleichen Sound lieferte. Dann kam das Snare-Element, das den Sound abwechslungsreicher gestaltet hat und je nach Hersteller auch während dem Spielen ein und ausgeschalten werden kann. Das ist zum Beispiel bei der Sela SE 010* der Fall. Möchtest du mehr Sound-Vielfalt, so kannst du Fussmaschinen oder HiHats ergänzen, was aber auch Geld kostet. Danach ist in der Regel aber Schluss, nicht aber mit der E Cajon.

Die E Cajon hat elektronisch, durch einen Synthesizer erstellte, Sound-Module integriert. Diese können per Knopfdruck an der Oberfläche bequem zwischen den Beinen mit der Hand zugeschalten werden. Schlägst du nun auf die E Kajon ertönt beispielsweise ein Glockensignal. Stellst du dann ein anderes Sound-Kit ein, ertönt eine verzerrte Stimme. Bei einem weiteren erklingen zum Beispiel dumpfere Töne.

In der Regel sind so viele vordefinierte Sound-Module integriert, dass defakto keine HiHat oder Fussmaschine mehr nötig sind, da du bereits auch so viel Abwechslung hast. Anstatt also eine Cajon inklusive Zubehör zu kaufen, bietet es sich an eine E Kajon zu kaufen. Viele Sound-Module sind hier bereits integriert.

Roland EC-10 EL Cajon

Hervorragend auf diesem Gebiet der E Kajon ist das japanische Unternehmen Roland, das 1972 in Osaka gegründet wurde und das mit dem EC-10 El Cajon Roland* eine elektronische Cajon mit eingebautem Soundmodul inklusive 30 vorkonfigurierten Sound-Kits bietet. Die Sound-Kits sind auf einem Touch-Pad bequem an der Kajon Oberfläche zwischen den Beinen platziert, sodass du mit der Hand bequem umschalten und variieren kannst.

Zwei Sensoren ermöglichen eine Unterscheidung von gezielten Bass- und Randschlägen auf der Spielfläche aus Sapele. Im Innenleben arbeitet auch ein eingebauter Snare-Teppich mit. Die Kajon lässt sich von überall aus unterwegs mit 6x AA-Batterien und bis zu 12 Stunden Betriebsdauer spielen, aber auch mit einem Netzteil (inkludiert) spielen. Weiters ist ein 6,3 mm Stereo-Klinkenausgang (für Lautsprecher und Mischpulte) und ein 3,5 mm Stereo-Klinkeneingang (für Mp3- oder CD-Player) integriert.

Die elektronische Kajon ist eine Hybrid Kajon mit einem schwarzen Kunststoff-Korpus und erfüllt Standardmaße von 50 x 30 x 30 cm. Die Front ist hell gestaltet und durch dunkle Schrauben eingerahmt. Eine steile Kurve nach oben sowie die Aufschrift ElCajon Electronic Layered und der Firmenname Roland und dessen Logo zieren die Front. Weiters ist auch eine runde Lautsprecheröffnung enthalten.

Elektronische Anschlüsse (Klinken & Strom) sowie Batteriefach sind an der Rückseite der elektronischen EC-10* verbaut.

Fazit

Eine E Cajon Roland ist eine ideale Möglichkeit um eine Sound-Vielfalt in einem Produkt zu bündeln. Die EC-10 ElCajon von Roland* ist dabei eine gute Wahl, denn Sie vereint gleich 30 vordefinierte Sound-Kits in Ihren Einstellungen und bietet damit größtmögliche Abwechslung.

Ein Gedanke zu „E Cajon“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.