Cajon Pedal oder Fußmaschine

Eigentlich ist die Cajon eine einfache Holzkiste. Und das ist wörtlich zu nehmen. Denn am Anfang trommelten die Cajon-Musiker tatsächlich auf Transportkisten. Und so ist es um so erstaunlicher, welche Entwicklung dieses Musikinstrument bis heute erlebt hat. Cajones mit Cajon Pedal oder mit Fußmaschine* sind heute keine Seltenheit mehr.

Wie wird die Cajon traditionell gespielt?

Der Musiker sitzt auf seiner Trommel und schlägt die Cajon mit den Händen an. Dabei stehen seine Füße auf dem Boden (die richtige Höhe der Cajon spielt hier eine wichtige Rolle) die Hand trommelt vor dem Musiker zwischen den Beinen. Wenn die Cajon jedoch zu einem Teil des Schlagzeugs wird, dann sind zwei Hände manchmal etwa knapp. In diesem Fall können das Cajon Pedal bzw. die Cajon Fußmaschine* zum Einsatz kommen. So wie bei anderen Elementen des Schlagzeugs auch wird die Cajon dann mit den Füßen gespielt.

Mit Händen und Füßen

Wenn die Cajon das komplette Schlagzeug ersetzen soll, dann kann es auch interessant sein, die Cajon mit Händen und Füßen zu bespielen. Auch hierbei können das Pedal oder die Fußmaschine zum Einsatz kommen. Das Pedal übernimmt dann die Schläge für den Bass-Sound, mit den Händen schlagen Sie den Snare-Sound an. Dies führt zu einer noch größeren Vielfalt an Optionen, die Cajon zu bespielen. Die Fußmaschine wird damit praktisch zur dritten Hand.

Die Fußmaschine im Cajon Drumset

Es gibt auch die Möglichkeit, die Cajon als Teil von Drumsets* einzusetzen. Hierbei übernimmt die Cajon gleich zwei Aufgaben:

  1. Sie wird zum Sitzplatz des Musikers
  2. Sie übernimmt Aufgaben der Snare-Drum oder Bassdrum

Auch hier wirst du feststellen, dass dir mindestens eine Hand fehlt. Diese Aufgabe kann dann wiederum dein Fuß übernehmen. Das Pedal oder die Fußmaschine schlägt dann den Bass der Cajon an. Auch ein Anschlagen des Snare-Sounds über das Pedal kann realisiert werden. Je nach Bedarf und je nach Aufstellung des Schlagzeugs.

Das Cajon Pedal in Eigenbau umsetzen

Selbst ist der Mann. Oder die Frau. Für ein Cajon-Pedal gibt es viele fertige Produkte zu kaufen. Oder du bastelst selbst an einer Lösung. Dann kannst du auch mit unterschiedlichen Beatern experimentieren, die gegen das Basselement der Cajon schlagen. Vielleicht entwickelst du auf diese Weise einen ganz einzigartigen Sound?

Woraus besteht ein Cajon Pedal?

Ein Cajon Pedal besteht in der Regel aus zwei Elementen:

  1. Die Bodenplatte
  2. Der Beater

Die Bodenplatte sorgt für einen stabilen Sitz des Elements am Boden. An der Bodenplatte ist dann auch das Pedal befestigt. Hier legst du den Fuß an, um einen Schlag gegen die Cajon-Trommel zu platzieren. Der Beater ist dann das bewegliche Teil, das gegen die Trommel schlägt. Mit etwas Gefühl im Fuß kannst du den Klang des jeweiligen Schlags dann variieren und so mit dem Pedal die Fussmaschine anspielen.

Weit entfernt von der ursprünglichen Holzkiste?

Zugegeben, das Spiel der Cajon mit Fußpedal hat sich schon ein bisschen entfernt vom Trommeln mit den Händen auf einer schlichten Transportkiste. Aber warum auch nicht etwas mehr aus der Cajon machen? Zum Beispiel ein Drumset*. Musiker sind kreative Menschen und kreative Lösungen können das musikalische Spektrum einer simplen Transportkiste immer neu erweitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.